Schulverein Heilpädagogische Schulen Mühltal e.V.
Rheinstraße 46 - 64367 Mühltal - Tel. 06151 55088 - Fax 55033

2010

15-03-2010 –  Gewinner des Innovationswettbewerbs 2009/10 prämiert 

Darmstadt. „Bildung ist die Schlüsselqualifikation in der Wissensgesellschaft. Sie ist unerlässlich für eine erfolgreiche Teilhabe an der Arbeitswelt und dem gesellschaftlichen Leben“, sagt Wolfgang Drechsler, Geschäftsführer der Unternehmerverbände Südhessen, und unterstreicht die Bedeutung innovativer Schulen und moderner Schülerförderung: „Bildung beginnt immer mit Neugierde und Freude am Lernen. Wir müssen das Interesse der Schüler hierfür wecken – dies muss zum Markenzeichen für den Technologiestandort Südhessen werden.“ Nur so sei es möglich, das Potenzial junger Menschen vollkommen zur Entfaltung zu bringen, um letztendlich die deutsche Wettbewerbsfähigkeit langfristig auf dem Weltmarkt zu stärken.   

Der zum elften Mal durchgeführte Innovationswettbewerb für südhessische Schulen hat erneut beispielhafte Konzepte und Leistungen hervorgebracht, die im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung des Unternehmerverbandes Südhessen e.V. am 10. März in Darmstadt vorgestellt und prämiert wurden. Anhand des Themas „Schule als Lern- und Lebenswelt: Betreuen, Erziehen, Unterrichten, Entwickeln“ haben 16 Schulen von Grundschule bis Gymnasium ihre Projekte eingereicht und damit vielfältige Einblicke in pädagogische Arbeit ermöglicht.   

„Alle Teilnehmer haben eines gemeinsam: Sie haben verstanden, dass Bildung die lohnendste Verzinsung von Kapital ist“, betont Drechsler. Dieses Verständnis sei die Basis dafür, um die Zahl der Schüler mit qualifizierten Bildungsabschlüssen zu erhöhen und die Abbrecherquote in Ausbildung und Studium signifikant zu verringern.   

Die fünfköpfige Jury aus Vertretern von Kultusministerium, Wirtschaft, Schule, Hochschule und Presse hatte es nicht leicht, die Preisträger des Wettbewerbs zu ermitteln. Neben den drei Erstplatzierten wurde wie im vergangenen Jahr wieder ein Sonderpreis vergeben.   Mit einem Sonderpreis und 500 Euro wurde die Christophorus-Schule aus Mühltal für ihr Projekt „Den Übergang in das Berufsleben vorbereiten und gestalten“ ausgezeichnet. Die private Förderschule unterrichtet Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Entwicklungen gemeinsam von Klasse 1 bis 12. Ihr Ziel ist es, das Unterrichtsangebot der Schule und tatsächliche Arbeit zusammenfließen zu lassen, um den Schülern neue Perspektiven für ihr Berufsleben aufzuzeigen.   

Mit dem Innovationswettbewerb bieten die Unternehmerverbände Südhessen in Kooperation mit den Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT seit elf Jahren den 316 südhessischen Schulen eine Plattform zur Kommunikation und Präsentation praxisbewährter Bildungsprojekte. „Uns ist wichtig, dass die Schulen aus dem Netzwerk profitieren und Anregungen für ihre eigene Arbeit gewinnen. Nur so kann der Anteil der Schüler ohne Schulabschluss von rund sechs Prozent elementar reduziert werden“, sagt Drechsler.     
   
hintere Reihe (v.l.n.r.): Dr. Albrecht Hallbauer (Vorsitzender des Vorstandes der Bezirksgruppe Darmstadt und Südhessen von HessenMetall), Staatssekretär Steffen Saebisch (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung), Anne Hoffmann (Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. / Christophorus-Schule Mühltal, Sonderpreis), Sabine Herold (Grundschule Unter-Schönmattenwag, Wald-Michelbach, 3. Preis), Gerald Hubacek (Heinrich-Emanuel-Merck-Schule, Darmstadt, 1. Preis), Peter Kimmel (Gerhart-Hauptmann-Schule, Griesheim, 2. Preis), Kurt Kiesel (Heinrich-Emanuel-Merck-Schule, Darmstadt, 1. Preis) und Theo Haar (Vorsitzender des Vorstandes des Unternehmerverbandes Südhessen e.V.) mittlere Reihe (v.l.n.r.): Brigitte Eßlinger (Christophorus-Schule, Mühltal, Sonderpreis), Brunhilde Muthmann (Gerhart-Hauptmann-Schule, Griesheim, 2. Preis) vorne: Simone Hentschel-Gärtner (Grundschule Unter-Schönmattenwag, Wald-Michelbach, 3. Preis) 

23-02-2010 -  Schulprojekt gewinnt beim Innovationswettbewerb

Wir freuen uns sehr der Schulgemeinschaft mitteilen zu dürfen, dass wir mit unserem Oberstufenprojekt „Den Übergang in das Berufsleben vorbereiten und gestalten“ beim Innovationswettbewerb 2010 für südhessische Schulen, ausgeschrieben vom Unternehmerverband Südhessen e. V., den Sonderpreis und 500 EUR gewonnen haben! An dem Wettbewerb haben sich 18 Schulen beteiligt, vergeben wurden 3 Preise und der Sonderpreis. Die Prämierung wird am 10. März im Rahmen der Mitgliederversammlung des Unternehmerverbandes Südhessen e. V. in Darmstadt stattfinden und in der Presse veröffentlicht werden.

02-02-2010 -  „Den Übergang in das Berufsleben vorbereiten und gestalten“ 

Seit Beginn dieses Schuljahres ist auch die 10. Klasse in unser erfolgreiches Übergangsmanagement-Projekt, das wir in Zusammenarbeit mit dem "Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V." zurzeit durchführen, einbezogen. Ausführliche Informationen unter Projekt: „Den Übergang in das Berufsleben vorbereiten und gestalten“. 

Bericht des Darmstädter Echo vom Seminar "Soziale Kompetenz" zum Projekt

Spendenkonten: Stadt- und Kreissparkasse - IBAN: DE44 5085 0150 0021 0049 95 | Impressum | Kontaktformular | © Pear Design/Markus Jöckel