Schulverein Heilpädagogische Schulen Mühltal e.V.
Rheinstraße 46 - 64367 Mühltal - Tel. 06151 55088 - Fax 55033

Praktische Epochen

Während die Kinder der ersten Schuljahre noch stark im Bildhaften leben und lernen, beginnt im 10. Lebensjahr ein Prozess, in dem sie mehr und mehr zu sich selbst geführt werden und Interesse an der Wirklichkeit und ihren praktischen Zusammenhängen entwickeln. Um diesen Prozess zu unterstützen und bei den Kindern die nötigen Kräfte zu entwickeln, werden in der 3./ 4. Klasse in der Sachkunde drei praktische Epochen erteilt.

In der Ackerbauepoche erleben die Schüler die Tätigkeiten von Bauer, Müller und Bäcker nicht nur bei Besuchen, sondern sie gehen hinaus in die Natur und ziehen selbst den Pflug, eggen den Boden, säen das Korn und ernten im Herbst das reife Getreide. Dann dreschen und mahlen sie es mit der Hand und backen ihr eigenes Brot.

In der Handwerksepoche lernen die Kinder urbildhafte Berufe kennen und besuchen u. a. den Schmied, den Schuster und den Schneider.

Bei der Hausbauepoche wird nicht nur richtig gearbeitet, sondern das Mauern im Sinne von Innenraum schaffen und Abgrenzung als Schutz steht symbolhaft für diese Entwicklungsphase. So wie jedes Haus braucht auch das Kind in diesem Lebensalter ein festes Fundament.

Spendenkonten: Stadt- und Kreissparkasse - IBAN: DE44 5085 0150 0021 0049 95 | Impressum | Kontaktformular | © Pear Design/Markus Jöckel