Die Christophorus-Schule

Die Fördermaßnahmen

Das Ganze im Blick

Jeder Mensch trägt unterschiedliche Fähigkeiten und Talente in sich. Oft liegen diese nicht in den klassisch schulischen Inhalten sondern im sozialen oder handwerklich-praktischen Bereich. Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler in ihren besonderen Gaben, wissen aber auch, wie wichtig Kenntnisse der deutschen Sprache und der Mathematik im Alltag unserer Gesellschaft sind.

Deshalb lehren wir diese Inhalte kontinuierlich und bieten gesonderte Förderstunden der Fächer Rechnen, Deutsch und Englisch an. 

Fördergruppe Rechnen

Grundrechenarten werden bereits im epochalen Unterricht des Klassenverbandes eingeführt. Ab der 5. bis einschließlich der 12. Klasse unterrichten wir in Gruppen, die dem Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler entsprechenden, zwei Mal pro Woche das Rechnen. In diesen Gruppen erhalten die Schülerinnen und Schüler den nötigen Raum, um die Rechenarten ausgiebig zu üben.

Fördergruppe Deutsch

In der ersten Klasse beginnt der Deutschunterricht im Klassenverband. Mit Ende der Unterstufenzeit haben sich unsere Schülerinnen und Schüler ausgiebig in die gesprochene Sprache, die geschriebene Sprache und ins Lesen eingefunden. Mit der Mittelstufe beginnt dann der klassenübergreifende Deutsch-Förderunterricht in Gruppen, die nach Leistungsvermögen der Kinder eingeteilt und bis zum Ende der Oberstufe Bestandteil des Schulalltags sind. Das Angebot des Förderunterrichts Deutsch endet in der Oberstufe mit dem Lesen von Büchern zu altersgemäßen Interessen wie Politik, gesellschaftlichen und sozialen Themen.

Fördergruppe Englisch

Ab der 6. Klasse bis zur 8. Klasse gibt es drei Englischgruppen, in denen die Schüler klassenübergreifend, ihrem persönlichen Leistungsniveau entsprechend gefördert werden. In der 9. und 10. sowie in der 11. und 12. Klasse gibt es jeweils zwei klassenübergreifende Gruppen, in denen die unterschiedlichen Kompetenzen gefördert werden. In der Oberstufe werden Grundzüge der englischen Grammatik vermittelt, Lektüren gelesen und die Benutzung von Wörterbüchern geübt. Auch die idiomatische Umgangssprache sowie Landeskunde können Unterrichtsinhalte sein. Der mutige Gebrauch des Englischen wird im freien Sprechen trainiert. Ziel des Englischunterrichts ist es, Offenheit und Interesse am Fremden zu wecken und zu fördern, sowie den Schülern die soziale Teilhabe am vom englischen Wortschatz mittlerweile doch sehr geprägten Alltag zu ermöglichen.

Hausaufgabenbetreuung

Nach einem langen Tag in Schule und Hort wünschen wir den Kindern und ihren Familien eine schöne freie Zeit miteinander. Deswegen bieten wir für die Klassen 1 bis 8 eine Hausaufgabenbetreuung in zwei Gruppen an. Nach dem Mittagessen gehen die Kinder in einen schönen ruhigen Raum, in dem ihnen eine erfahrene Klassenlehrerin mit Rat und Tat zur Seite steht.